Montag, 16. April 2018

Werdenberg, Tulpen, Beeren und Toe-up Socken


Am letzten Mal-Kurstag haben wir Aquarell nass in nass gezeichnet. Es ist nicht meine Lieblingsart, so zu malen. Es braucht Zeit, damit die Farbe trocknen kann. Und was tun dabei? Kaffee trinken? Ein zweites Bild anfangen? Oder doch an diesem weitermalen? Keine sehr gute Idee - die Farbe verläuft sofort und "flicken" kann man dieses Geschmiere fast nicht mehr...
  


Die Strick-Aufgabe im Monat April ist Socken toe-up. Also Socken von der Spitze her stricken. Ich mag andersrum lieber und teste noch an der Ferse rum. Aber ein Paar habe ich schon mal geschafft. Die Wolle ist mit Baumwolle in einem schönen Lavendel-Ton. 


Mit meiner Schwester war ich heute auf Shoppingtour. Gekauft haben wir ein Apfelbaum, dornlose Brombeeren, Himbeeren und eine kernlose Traube.
Zum Naschen gedacht. Mal sehen, wann wir das erste Mal ernten können...
Damit ich die Sorte noch weiss, habe ich mir pro Frucht ein A5-Blatt gestaltet mit Tipps zum Schneiden, etc.



Am Sonntag war ich mit einer Gruppe von Menschen und Hunden im Werdenberg. Ziel war, dass der Hund einen Menschen findet. Ich (für einmal hundelos) stellte mich als vermisste Person zur Verfügung, die der Hund suchen musste. In der Zeit habe ich auf einem Bänkli sitzend die Umgebung (hier Schloss Werdenberg) gezeichnet. 

Donnerstag, 5. April 2018

Osternest, Rentiercowl und Oberschan


Als ich vor ein paar Wochen diesen Cowl gesehen habe, wusste ich... das ist eine Herausforderung in Sachen fair isle stricken. Erschwerend war das Stricken auch, weil mein Sonnenaufgang handgemacht (mit gelb, orange, lila, blau und türkis) war und nicht einfach so praktisch aus einem Knäuel kam.




Auch ich habe ein Osternest bekommen...




Der Bus fuhr erst in 15 Minuten. Mit einem schwarzen Schreiber skizzierte ich auf eine Postkarte einen markanten Ausschnitt des Dorfes Oberschan. Zuhause colorierte ich mit Wasserfarben meine Zeichnung. 

In einem Buch habe ich mal gelesen, dass man einer Zeichnung "Tiefe" geben könne, in dem man ein Detail im Vordergrund zeichnet. Ich habe das hier mit der Strassenlaterne ausprobiert.      

Sonntag, 1. April 2018

Samstag, 31. März 2018

Ich mal und strick mir den Frühling


Zähe Sache, dieses Jahr, mit dem Frühling...



Aus alten Katalog-Seiten habe ich solche Origami-Büchlein gefaltet. Man braucht nur ein Massstab, eine Schere und etwas Leim.

Schade, gehen wir dieses Jahr nicht in die Ferien...
Solche Büchlein sind ideale Schlecht-Wetter-Projekte und man kann die Seiten gestalten und mit allerhand Sachen (Fotos, Zeichnungen, Eintritte, ...) bekleben.



Das Märzmotto in der Strickgruppe war fair isle. Ich habe mich für bunte Frühlingssocken entschieden.

Habe ich gestern noch von einem frühlingshaften Karfreitagsausflug berichtet, hat sich über Nacht wieder der Winter zurückgemeldet. 


Freitag, 30. März 2018

Karfreitag Ostereier suchen in Vaduz


Bei strahlendem föhnigem Frühlingswetter wollten wir in Vaduz Ostereier suchen.



Im Landesmuseum durften die Kinder Eier anmalen.
Ich habe einige schöne Dinge gesehen. 



Kirschen-Entsteinmaschine

Hermelin, Tier des Jahres 2018



Schneehase




Eisvogel


Und ein Highlight für so Stoffige wie mich... 
Stoffhirsche mit echten Abwurfstangen
Cool!



Obwohl wir keine Eier fanden, war der Nachmittag zusammen ganz nett und wir haben nebenbei die Glacé-Saison eröffnet. 

Sonntag, 18. März 2018

Gestrickt: Hasen und Kniesocken


Drei Hasenmädel sind entstanden und turnen nun rum, 
bis sie zum Malen gerufen werden.

Gemalt haben auch wir wieder. Zu schöner Klaviermusik von H.
Mit Graphit-Stift und Aquarellfarben auf 200 g-Papier. 





Und auch gestrickt: Kniesocken aus dicker 8-fach Sockenwolle 

Schönen Sonntag!

Sonntag, 25. Februar 2018

Volle Woche im Februar


Puh... diese Woche war wie Ferien, proppenvoll mit vielen Höhenpunkten.

Deshalb nehme ich es heute gemütlich mit Kissen nähen, am Loop "Kopenhagen calling" stricken, am Rhein Schwemmholz suchen und wer weiss... vielleicht gibts am Nachmittag noch einen feinen Zvieri... 


In den letzten Tagen habe ich viele Mützen aus Restenwolle und Einzelknäueln gestrickt. Veronika wohnt in der Nähe von Hamburg und verteilt dann vor Ostern Mützen an Obdachlose. Ich untetstütze diese Aktion gerne und habe acht Mützen gestrickt. 

Am Samstagabend habe ich im Kino den Film über Vincent Van Gogh geschaut. Mich hat den Film und die Geschichte über diesen Maler sehr berührt. Er fing erst mit 28 Jahren mit dem Malen an und fertigte in den acht Jahren über 800 Bilder an. Wenn ich das nächstes Mal in Holland in den Ferien bin, möchte ich gerne mal ein Museum mit seinen Bildern besuchen. 

Am Dienstag besuchten wir ein Konzert von The Mavericks in Zürich. Nach dem Countryfestival in Interlaken habe ich diese Band nun zum zweiten Mal erlebt. Grandios!      



Fertig gestellt habe ich auch eine Häkel-Strick-Tasche. Natürlich gefüttert, mit einem Reissverschluss und Lederhenkeln.

Und Monet's Seerosen-Teich in Form des grossen Tuchs Vertices Unite von Stephen West und handgefärbter Baumwoll-Sockenwolle von Wunderwolle.

Abgeholt habe ich auch meine alte Pfaff-Nähmaschine. Sie war ganz verharzt und nähte nicht einmal mehr schön geradeaus. Nun sollte sie schnurren wir ein Kätzchen. Ich geh dann mal wieder... nähen.

Schönen Sonhtag!   
  



Sonntag, 18. Februar 2018

Genäht: Schnelle Kuscheldecke


Eine Kuscheldecke in orange pink rosa hellgrün ist es schlussendlich geworden... Eigentlich hätte das eine Vliesjacke mit Blumen-Innenfutter für ein kleines Mädchen werden sollen. Nun ist das Mädchen schon gross und trägt das bestimmt nicht mehr. 

Dafür haben wir jetzt eine superschnelle warme Kuscheldecke. Und als Belohnung gab es Apfel-Blätterteigtaschen. So kann jeder Sonntag sein! 

Donnerstag, 25. Januar 2018

Nähen: Kissen


Wenn ich etwas richtig gern mache, dann ist das Kissen nähen. Den Stoff in die gewünschten Masse reissen, bügeln (immer wieder), Kanten säumen und die Seitennähte bekommen eine französische Naht. Und zack! Sind drei Kissen fertig! So schnell geht das!



Meine Zaubermaus hat zu ihrem Geburtstag eine Nähmaschine geschenkt bekommen. Papier-Umschläge haben wir schon mal gefühlte tausend Stück genäht und dabei die verschiedenen Stiche ausprobiert. Bevor es nun ans Kleider nähen geht (die todo-Liste von ihr ist sehr lang und anspruchsvoll für eine Zehnjährige), üben wir an - genau! - an Kissen. 

Fortsetzung folgt!

Freitag, 19. Januar 2018

Gemalt: Blechinstrument


Vor einer Woche haben wir unten mit Kohle und Kreide das Sujet geübt. Auf dünnem Packpapier. 

Heute gings mit Acrylfarbe und festem Papier zur Sache. Wie so oft, gefällt mir der Hintergrund fast besser, als das Sujet selber...




Montag, 15. Januar 2018

Basteln: Kieselsteinbild


Ein kleines Holzstück, zwei nicht allzu runde Steine, ein feiner schwarzer Stift, Leim... fertig ist das Kiesel-Steinbild.

Einen tiefen Rahmen hatte ich noch Zuhause. So kommt das Bild perfekt daher. 



Mittwoch, 10. Januar 2018

Stricken: Socken mit Kirschen


Ist die Zeit der warmen Socken denn schon vorbei? Man könnte es fast meinen. Schönes, warmes Wetter, viel Schnee nur in südlichen Landesteilen...

Meine kurzen Söckchen kommen jedenfalls auch sehr sommerlich daher. Das Kirschenmuster habe ich selber gezeichnet und gleich im fair isle eingestrickt. Ins Bündchen könnte man noch ein schmales Gummiband einziehen, falls die Socken runter rutschen.
   

Montag, 1. Januar 2018